Ivonne Senn

Partnerschaft und Geld - oft ein ziemlich schwieriges Thema

Denn wir reden höchst ungern (oder gar nicht) über Geld - auch nicht mit unserem Partner.
Aber was tun, wenn man ständig das Gefühl hat, mehr in die Beziehung zu investieren, als der andere?
Wie kann man die finanziellen Probleme einer Patchworkfamilie lösen?
Und was ist, wenn die Frau wieder arbeiten möchte, der Mann sich aber sträubt?

In Zusammenarbeit mit der DONNA durfte ich drei Paaren helfen, in ihrer (Geld)Beziehung etwas klarer zu sehen.
Den ganzen Artikel aus der DONNA vom 7. September 2016 findest du hier: Du schuldest mir was!

 


MYSELF-Autorin Karina Lübke hat ein paar sehr schöne Worte gefunden, um ihre Erlebnisse auf unserem Workshop im letzten September zu beschreiben.

Unter anderem hat sie sich Fragen beantwortet wie "Welches Symbol finanzieller Freiheit würde ich mir kaufen" und "Würde mich viel Geld zu einem anderen Menschen machen".  und beschlossen, 2016 zum Jahr ihrer finanziellen Unabhängigkeitserklärung zu machen. Die ganze Geschichte aus der Myself vom 10. Februar 2016 findest du hier: Wie ich lernte, Geld zu lieben.

"Ich bin finanziell schwer erziehbar. Über Geld will ich nichts wissen, ich will nur genug davon haben ... Kein Wunder also, dass mir meine Steuerberaterin eine Mail mit dem Link schickte: "Treating Your Money Like a Lover - das wäre doch das perfekte Seminar für dich!" ..."

Auszug aus der MYSELF, Ausgabe 3/2016


 

Mit der FIELFALT habe ich mich darüber unterhalten, wie es ist, verheiratet zu sein und trotzdem einen "Lover" zu haben - und wie es mir gelungen ist, aus dieser Amour fou eine Geschichte mit Happy End zu machen: 
FORGESTELLT: IVONNE SENN - Money Coach, die Geld wie einen Lover liebt


 

Dannie Quilitzsch hat ihre Erfahrungen nach dem Workshop für we-treat.de zusammengefasst. Besser hätte ich  meine Arbeit und ihre Wirkung wirklich nicht erklären können.  
Treating Your Money Like a Lover: Workshop Erfahrungsbericht